Prola AG
Merkurstrasse 7
CH-6020 Emmenbrücke

+41 58 521 42 00
prola[at]prola.ch



Vollautomatische Krananlage für Holzhackschnitzel

Kransteuerung für Holzheizzentrale Greiferkran mit hydraulischer Schaufel

Problemstellung

Der Ablauf von der Schnitzelanlieferung – Zwischenlagerung und transport zum Austragslager soll autoamtisiert werden, Zusätzlich soll der Betreiber informiert werden, wenn ein bestimmtes Niveau des Lagerbestandes unterschritten wird.

Steckbrief

Branche: Energieverwaltung
Anlage: Holzheizzentrale
Anzahl Signale: 126 IO`s über Profibus-DP
Steuersystem: Automatisierungssystem Simatic S7-300
Visualisierung: Simatic Totally Integrated Automation (TIA)
Krananlage-1

Eckdaten

  • 2 Profibus-DP Stationen
  • 3 Absolutwegmesser mit Profibus-DP
  • 3 Frequenzumformer für die Kranmotoren
  • 2 Bedienpanel, Kommunikation via Profibus-DP
  • Brandschutzanlage
  • Datenkommunikation zur Leitwarte
  • Fernwartung über Internet
Krananlage-2

Beschreibung der Lösung

Projektierung der Steuerung und Visualisierung auf Basic Simatic TIA. Die Kransteuerung ist so ausgelegt, dass möglichst wenig Bewegungen notwendig sind (energieoptimiert). Bei jeder Bewegung wird gleichzeitig, mit Hilfe von Radarsensoren, die Füllhöhe erfasst und daraus der Füllgrad berechnet.

Anforderungen

  • Vollautomatische Krananlage stellt sicher, dass Holzhackfeuerung immer mit Brennstoff versorgt wird.
  • Anlage läuft ohne Personal (Geisterbetrieb)
  • Anlieferung erfolgt mit Lastwagen und Chauffeure entleeren Fahrzeuge selbständig in den Anlieferbunker
  • Steuerung gibt das Anliefertor nur frei, wenn der Kran nicht im Bereich des Anlieferbunkers steht.
  • Sobald das Tor geschlossen ist, entleert der Kran den Anlieferbunker mit höchster Priorität.
  • Kommunikation mit Heizungsreglern über Modbus RTU

Umsetzung

  • Konzepterarbeitung
  • Beschaffung der Hardwarekomponenten (SPS Material)
  • Erstellen der Elektroplanung
  • Projektierung der SPS
  • Projektierung der Modbus-Kommunikation
  • Projektierung der zentralen Visualisierung und Überwachung
  • Inbetriebnahme der Anlage
Krananlage-3